Nächste Veranstaltungen

Donnerstag, 09. Juli 2020
Engadiner Abend-OL
Freitag, 10. Juli 2020
Swiss O Days
Samstag, 11. Juli 2020
Swiss O Days

Bericht vom 7h-Langlauf

Ein besonderer Jahresstart, am 7h-Volkslanglauf im Bündner Oberland teilzunehmen. Kari Jud, Ursi und Mäse Ruppenthal folgten der Einladung von Flurin Dermon und Aluis Tambornino und stellten sich dieser Herausforderung. 100 Kilometer im Staffelmodus war unser erklärtes Ziel.

Die Regeln: Der Wettkampf kann alleine, zu zweit oder dritt absolviert werden, jeder kann wechseln und pausieren wie er will, die Hälfte der Kilometer muss im klassischen Stil absolviert und die ersten beiden Stunden darf nur klassisch gelaufen werden. Dieses Abenteuer wagten bereits vor vier Jahren einige unermüdlichen OLGler ... siehe Archivbericht.

Infolge Schneemangel in Disentis wurde die Veranstaltung dieses Jahr kurzfristig nach Trun verschoben. Die 5,5 Kilometer lange Nachtloipe mit ihren drei Schlaufen und den drei kurzen Aufstiegen wurde über Nacht mit 5 Millimetern Neuschnee verfeinert! Die Werkstatt von Tarcisi Maissen erwies sich als perfekte Infrastruktur: Der Schreinerei-Betrieb wurde kurzerhand in eine Festwirtschaft verwandelt, wobei eine Suppe, Salsiz, Käse und Brot im Startgeld inbegriffen war, Kaffee, Kuchen und Getränke gabs zum Kaufen.

Um 10 Uhr erfolgte der Massenstart, mit dabei Ursi. Dann folgte Kari, anschliessend Mäse. Diese Reihenfolge, die ersten dreieinhalb Stunden klassisch, und nach jeder Runde wechseln, wurde bis zum Schluss beibehalten und erwies sich als perfekt. Auf die Schlussrunde kurz vor 17 Uhr, auf welche alle Teilnehmer gemeinsam gingen, durfte dann auch Hund Skippy mit :-). Beim anschliessend verdienten Spaghettiplausch wurde über Taktik, Wachs und andere Aktivitäten gefachsimpelt. Kurz darauf brachte die RhB die müden Athleten sicher nach Hause.

Das Schöne an diesem Anlass ist, dass, weil die sieben Stunden auf einer Runde gelaufen werden, man nie am Anfang und nie am Schluss ist, sondern immer mittendrin!

Von den knapp 100 Teilnehmern wurden total 3100 Kilometer zurückgelegt, fast 300 Kilometer von den vier Ski-OL-Athleten und 120 Kilometer von den drei OLG-Chur-Multisportlern. Somit haben wir über 400 Kilometer positive OL-Spuren in der Langlaufszene hinterlassen. Bist auch du nächstes Jahr dabei?

Fotos

von Ursi Ruppenthal